Suche
Close this search box.

HAUTRISSBEHANDLUNG MIT LASER

WAS SIND HAUTRISSE?

Hautdehnungsstreifen entstehen durch schnelle Dehnung der Haut und treten normalerweise während der Schwangerschaft, im Jugendalter und bei intensivem Bodybuilding-Training auf. Dies geschieht, wenn die Haut ihre Elastizität verliert und die Dehnungsgeschwindigkeit nicht mehr mithalten kann. Dadurch entstehen Mikrorisse in der unteren Hautschicht. Schnelle Gewichtsveränderungen während der Schwangerschaft und beim Bodybuilding sind die häufigsten Ursachen für solche Dehnungsstreifen. Auch wenn mit abnehmender Entzündung eine gewisse Besserung eintreten kann, ist diese Ablösung der Haut leider oft dauerhaft.

RISSBEHANDLUNG MIT LASER

Eine der wirksamsten Methoden zur Behandlung von Dehnungsstreifen auf der Haut ist die Verwendung eines fraktionierten Kohlendioxidlasers. Obwohl andere Methoden wie Dermapen, Plasmapen und Dermoroller verwendet werden, um kontrollierte Schäden zu verursachen, ist die Laserbehandlung viel effektiver als diese Methoden. Der Laser macht den Behandlungsprozess effizienter, indem er Mikrotraumata erzeugt, die sich bis in die Tiefe des Gewebes auswirken können, ohne dass es zu Blutungen kommt.

Als Reaktion auf diese Mikrotraumata sendet der Körper Abwehrzellen und Fibroblasten aus, um den beschädigten Bereich zu reparieren. Durch die Kollagensynthese von Fibroblasten werden rissige und gewebeverlustbehaftete Bereiche restrukturiert. Durch die Kollagenvermehrung verengen sich die Risse und die beiden Rissränder rücken einander näher. Obwohl die Behandlung die Narben nicht vollständig beseitigt, bringt sie die Narben in Form von Linien auf ein erträgliches Maß.

BEHANDLUNGSPROZESS

Die Laser-Behandlung von Dehnungsstreifen auf der Haut ist ein Verfahren, das in Sitzungen durchgeführt wird, wobei jede Sitzung normalerweise für 3-4 Wochen geplant ist. Die Behandlung ist so praktisch, dass sie auch in kurzen Zeiträumen, beispielsweise in der Mittagspause, durchgeführt werden kann. Vor der Behandlung sehr tiefer Risse wird der betroffene Bereich örtlich betäubt, um einen angenehmen Behandlungsverlauf zu gewährleisten. Nach der Anästhesie wird eine Laserbehandlung durchgeführt und die Dauer des Eingriffs variiert je nach Häufigkeit der Risse. Nach der Behandlung können die Patienten in ihr normales Leben zurückkehren und sofort ein Bad nehmen.

Nach der Laserbehandlung treten sichtbare Verbesserungen der Haut auf. Bereits nach zwei Sitzungen ist eine deutliche Reduzierung der Dehnungsstreifen und eine Verbesserung des Gesamtbildes der Haut zu beobachten. Obwohl die Narben nicht vollständig verschwinden, werden sie weniger sichtbar und erträglich.